Autor: András

András' Transalp 2015-2019

Nach dem der Führerschein 2015 da war, mussten wir ein Motorrad besorgen, der Abfahrt Termin für den Urlaub stand.

Nach einigen Recherchen hatte ich mich eigentlich für eine ältere Africa Twin entschieden, doch das Angebot auf dem Markt war überschaubar und preislich nicht im Budget.

So fand ich die Transalp. Als kleine Schwester der Africa Twin verschrien wurde mir sehr schnell bewusst, dass sie in Punkto Zuverlässigkeit und Haltbarkeit ihr in nichts nachsteht. Die Transalp XL650V ist ein super Einsteiger-Motorrad, das auch vor Geländeeinsätzen nicht zurück schreckt.

Die Transalp habe ich mit 31.200 km gekauft, momentan hat sie 82.100 km auf der Uhr.

 

Ob bei langen Autobahn Etappen in Spanien oder im Geländeeinsatz in Albanien, Reparaturen gab es keine. 

 

Zwischendurch habe ich noch eine Honda CBR 600 gefahren und eine Kawasaki KMX 200. Beide hatten ihre guten Seiten, doch als Reise-Motorrad für mich ungeeignet.

 

Das Ende der Transalp war nach unserem Schottland Urlaub. 

Nie etwas repariert, bis zu diesem Zeitpunkt.

Innerhalb von 2 Wochen ging Kupplung/Getriebe und Kabelbaum kaputt, dies wurde notdürftig in Schottland geflickt. 

Nach der Reise bestellten wir die neuen Ténérés. Da ich dann kein Geld mehr in die Transalp stecken wollte, bekam sie ein Bekannter, der schon von Anfang an sich in sie verliebt hatte, so wusste ich, dass sie in gute Hände kommt und noch mal 90.000 km auf die Uhr bekommt. 

Partner